Jahressteuerbescheinigung für Mietkautionskonten

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit einigen Jahren hat sich die Niedrigzinsphase am Finanzmarkt weiter gefestigt. Die globale Weltwirtschaftskrise führt zu sinkenden Zinsen und die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank hat die Erträge bereits seit Jahren zurückgehen lassen. Mietkautionen werden in unserem Haus als Sparkonten mit 3-monatiger Kündigungsfrist geführt. Vergleicht man beispielsweise die Entwicklung des Euribors mit 3-monatiger Kündigungsfrist seit Dezember 2015 ist diese bereits seit über 36 Monaten defizitär. Zudem werden von der Europäischen Zentralbank seit Sommer 2014 Strafzinsen in Höhe von 0,40 % allen Geschäftsbanken für deren Einlagen in Rechnung gestellt.

Seit dem Geschäftsjahr 2017 vergütet die Hausbank München eG auf Grund der oben genannten Entwicklungen auf Spareinlagen (Mietkautionskonten) keine Zinsen mehr.

Daher erhalten Sie als Mieter auch keine Jahressteuerbescheinigung für Ihr Mietkautionskonto. Auf Grund des Nullzinses werden keine Steuern abgeführt, somit ist dieses Dokument auch für die Einkommenssteuererklärung nicht mehr relevant.

Die Ausstellung einer Jahressteuerbescheinigung für Ihr Mietkautionskonto ist daher auch nicht mehr möglich.

Bitte beachten Sie diese Änderung!

Für weitere Fragen zu Ihrem Mietkautionskonto wenden Sie sich bitte an Ihren Vermieter/Ihre Hausverwaltung.

Mit freundlichen Grüßen

Hausbank München eG